Umfassender Workshop „Ultraschall in der interventionellen Schmerzmedizin“ (plus Anweisungen zur Vorbereitung auf die CIPS-Prüfung) – NYSORA

Entdecken Sie die NYSORA-Wissensdatenbank kostenlos:

Startseite Events Schmerzüberprüfung Workshops Umfassender Workshop „Ultraschall in der interventionellen Schmerzmedizin“ (plus Anweisungen zur Vorbereitung auf die CIPS-Prüfung)

Datum

20. - 21. Juli 2024
Registrieren

Umfassender Workshop „Ultraschall in der interventionellen Schmerzmedizin“ (plus Anweisungen zur Vorbereitung auf die CIPS-Prüfung)

Darum sollten Sie teilnehmen

Dieser 2-tägige praktische Kurs vermittelt Ihnen nicht nur technische Fähigkeiten, Techniken und Updates zum Einsatz von Ultraschall in der Schmerzmedizin, sondern vermittelt Ihnen auch Informationen zur Vorbereitung auf die CIPS-Prüfung und zur Durchführung während des Praktikums Teil der Prüfung.

Dieser Kurs wird Sie dazu inspirieren, mehr ultraschallgeführte Techniken in Ihrer Schmerzpraxis zu implementieren.

Den Teilnehmern dieses Kurses wird ein standardisierter schrittweiser Ansatz für verschiedene Schmerzbehandlungsverfahren unter Verwendung von Ultraschallanleitung beigebracht, der von wichtigen Meinungsführern gelehrt wird.

Die für den Kurs und den Schmerzworkshop ausgewählten Fakultäten sind entweder CIPS-Prüfer oder haben die Prüfung erfolgreich bestanden. Sie gehören zu den besten Ausbildern und Klinikern, die für ihre Expertise auf dem Gebiet der Schmerzmedizin anerkannt sind.

Die Gruppenanzahl wird klein gehalten, um die Lernerfahrung zu maximieren. Ausreichend Zeit für praktische Übungen an Live-Modellen und Simulatoren.

Erleben Sie die NYSORA US Pain APP mit einem kostenlosen 3-Monats-Abonnement, das in Ihrer Registrierung enthalten ist.

Dieser 2-tägige praktische Kurs vermittelt Ihnen nicht nur technische Fähigkeiten, Techniken und Updates zum Einsatz von Ultraschall in der Schmerzmedizin, sondern vermittelt Ihnen auch Informationen zur Vorbereitung auf die CIPS-Prüfung und zur Durchführung während des Praktikums Teil der Prüfung.

Ultraschall in der interventionellen Schmerzmedizin und bei muskuloskelettalen Verfahren (CIPS Examination Review Course)

Leuven, Belgien

Datum: 20 - 21 Juli 2024

Leitender Ausbilder: Sadiq Bhayani

Stundenplan

TAG 1 - Vorträge & Live-Demonstration Scannen

08:30 - 09:00
Registrierung und leichtes Frühstück
09:00 - 09:45
MSK-Anatomie der oberen Extremitäten, Sonoanatomie und interventionelle Schmerzbehandlungen
• Schulter-Bizepssehne, AC-Gelenk, SASD-Bursa, Glenohumeralgelenk, Nervus suprascapularis • Ellenbogen-medialer und lateraler Ellenbogen, Nervus ulnaris und Kubitaltunnel • Handgelenk-Karpaltunnel und Nervus medianus, Guyon-Kanal und MCP-Gelenk
09:45 - 10:30
Verfahren bei MSK-Schmerzen der unteren Extremitäten und Einklemmungen peripherer Nerven
• Hüfte – Hüftgelenk, Trochanterkomplex, Tractus iliotibialis und Nervus cutaneus femoris lateralis • Knie – Kniegelenk und Nervus saphenus • Sprunggelenk – Tibiotarsalgelenk, MTP-Gelenk, Tarsaltunnel und Nervus tibialis
10:30 - 11:00
Verfahren zur Behandlung von Halswirbelsäulen/Verfahren zur Behandlung von Nackenschmerzen, Sonographie-Demonstration (Sadiq Bhayani)
• Zervikale Facette und zervikale mediale Äste, TON • Zervikale Nervenwurzeln • Zervikale Sympathikuskette • Großer Hinterhauptsnerv • Triggerpunkte und myofasziale Schmerzen
11:30 - 12:00
Verfahren an der Brustwirbelsäule/Verfahren zur Schmerzbehandlung an der Brustwirbelsäule und der Brustwand
• Thorakale Facetten, Costotransversalgelenk • Thorakale Paravertebralgelenke • Interkostalnerv
12:00 - 12:30
Behandlungen an der Lendenwirbelsäule und am Kreuzbein/Behandlung von Schmerzen im unteren Rücken und Gesäß
• Kaudale Epiduralanästhesie • Iliosakralgelenk und Bänder • Injektion in den Piriformis-Muskel • Lumbales Facettengelenk und mediale Äste
12:30 - 13:15
Abdominale und Beckenoperationen/ Abdominale myofasziale Schmerzsyndrome, Behandlung von Beckenschmerzen
• Ilioinguinale und Iliohypogastricus-Blockade • Rectusscheide, TAP • Quadratus-lumborum-Blockade • Genitofemorale Nervenblockade • Pudendusnervenblockade
13:15 - 14:00
Mittagspause
14:00 - 15:30
Live-Demonstration ultraschallgesteuerter Verfahren – „Von Kopf bis Fuß“
15:30 - 16:15
Behandlung von Kopfschmerzen und Gesichtsschmerzen
• Blockade des Nervus supraorbitalis und des Nervus infraorbitalis • Blockade des Nervus trigeminus im Oberkiefer in der Fossa pterygopalatina/Blockade des Nervus sphenopalatina • Blockade des Nervus mentalis
16:15 - 16:45
Break
16:45 - 17:15
So bereiten Sie sich auf die Ultraschall-Zertifizierungsprüfungen vor
• Prüfungsstruktur • Kommunikation, Wissen und Fähigkeiten • Prüfungstechniken • Klinische Untersuchungsvideos
17:15 - 17:45
Fragen und Antworten mit den Kursleitern und Feedback/Anweisungen für Tag 2/Abschluss

TAG 2 – Praktische Scan-Übungen am Live-Modell

07:45 - 08:00
Registrierung und leichtes Frühstück
08:00 - 09:00
Kopf, Hals, Halswirbelsäule
Zervikaler medialer Ast, zervikale Nervenwurzeln, GON, zervikale sympathische Kette, Oberkiefernerv, supraorbitaler, infraorbitaler, mentaler Nerv
09:00 - 10:00
Lendenwirbelbereich und Becken
Lumbales Facettengelenk, mediale Äste, kaudal, Iliosakralgelenk, Piriformis, Pudendusnerv.
10:00 - 11:00
Brustbereich und Bauch
Thorakale Facette, Costotransversalgelenk, Interkostalnerv, Paravertebralraum und Erector-Spinae-Ebene (ESP), Ilioinguinal, Iliohypogastric und Genitofemoral, ACNES, QLB, Rektusscheide, TAP
11:00 - 11:15
Break
11:15 - 12:15
Schulter, Ellenbogen, Unterarm und Handgelenk
Schultergelenk, AC-Gelenk, langer Bizepskopf, SASD-Bursa, Nervus suprascapularis, Nervus axillaris, Gelenkäste zum Schultergelenk, medialer und lateraler Ellenbogen, Nervus ulnaris, Kubitaltunnel, Karpaltunnel, MCP-Gelenk, periphere Nerven
12:15 - 13:15
Hüfte
Hüftgelenk, Trochanter-Major-Komplex, Iliopsoas-Schleimbeutel und -Sehne, IT-Band, N. cutaneus femoris lateralis, Gelenkäste des N. obturatorius und N. obturatorius accessorius
13:15 - 14:00
Mittagspause
14:00 - 15:00
Knie und Knöchel
Hüftgelenk, Trochanter-Major-Komplex, Iliopsoas-Schleimbeutel und -Sehne, IT-Band, N. cutaneus femoris lateralis, Gelenkäste des N. obturatorius und N. obturatorius accessorius
15:00 - 16:00
Block Ihrer Wahl – Fragen Sie den Experten
Kniegelenk, Genikularnerven, Saphenusnerv, Sprunggelenk, Tarsaltunnel, Schienbein- und Peronealnerven
16:00 - 16:15
Fragen und Antworten und Kursbewertung

Relevante Information

Der Ultraschall in Umfassender Workshop zur interventionellen Schmerzmedizin (plus Anweisungen zur Vorbereitung auf die CIPS-Prüfung), Leuven, Belgien 20 – 07, wurde vom European Accreditation Council for Continuing Medical Education (EACCME®) akkreditiert 14.0 europäische CME-Credits (ECMEC®s). Jeder Facharzt soll nur die Stunden anrechnen lassen, die er tatsächlich in der Bildungstätigkeit aufgewendet hat.

Durch eine Vereinbarung zwischen der Union Européenne des Médecins Spécialistes und der American Medical Association können Ärzte EACCME®-Credits in eine entsprechende Anzahl von umwandeln AMA PRA Kategorie 1 Credits TM. Informationen zum Verfahren zur Umwandlung von EACCME®-Guthaben in AMA-Guthaben finden Sie unter https://edhub.ama-assn.org/pages/applictations

Was ist eine CME-Aktivität? Eine Fortbildungsmaßnahme (Continuing Medical Education, CME) dient dazu, das Wissen, die Fähigkeiten und die beruflichen Leistungen und Beziehungen zu erhalten, zu entwickeln oder zu verbessern, die ein Arzt nutzt, um Dienstleistungen für Patienten, die Öffentlichkeit oder den Berufsstand zu erbringen.

Warum benötigen Ärzte einen CME-Kredit (Continuing Medical Education)? Ärzte verwenden CME-Credits, um nachzuweisen, dass sie an Bildungsaktivitäten teilgenommen und CME-Credits erhalten haben, um zu dokumentieren, dass sie die Anforderungen staatlicher Ärztekammern, medizinischer Fachgesellschaften, Fachgremien, medizinischer Mitarbeiter von Krankenhäusern, der Joint Commission, Versicherungsgruppen und anderen erfüllen

Wer akkreditiert den Studiengang? Die Akkreditierung durch die EACCME bedeutet, dass die bereitgestellte CME/CPD-Aktivität von hohem wissenschaftlichem Wert ist, frei von kommerziellen Vorurteilen ist und die aktive Erwachsenenbildung fördert. Dies ist von größter Bedeutung für Ärzte, die ihrer nationalen Akkreditierungsbehörde über ihre CME/CPD-Aktivitäten über einen bestimmten Zeitraum Bericht erstatten müssen, und dies umso mehr jetzt, da viele nationale Systeme obligatorisch und nicht freiwillig sind (werden). Durch die Teilnahme an einer von der EACCME akkreditierten Veranstaltung können sie Europäische CME-Punkte (ECMEC) erwerben, die nicht nur in den meisten europäischen Ländern (mit denen die EACCME Vereinbarungen unterzeichnet hat), sondern auch in den USA und Kanada anerkannt werden. Durch die Vorlage ihres EACCME-Zertifikats bei ihrer nationalen Akkreditierungsbehörde werden ihre Credits automatisch anerkannt und in nationale Credits umgewandelt.

Welche Dokumentation erhält ein Arzt für die Teilnahme an einer zertifizierten CME-Aktivität, die von einem akkreditierten CME-Anbieter bereitgestellt wird? Ein CME-Zertifikat wird ausgestellt und kann als Nachweis der Teilnahme verwendet werden.

Jetzt registrieren

Lernziele:

Das Park Inn by Radisson Leuven

Martelarenlaan 36, 3010 Leuven, Belgien

Um eine Unterkunft im Park Inn zu buchen, KLICKEN SIE HIER

1,849 €

Frühbucherrabatt 1,849 €, Normaltarif innerhalb 1 Monats natürlich 1,949 €. Die Anmeldung beinhaltet: Kursmaterialien, leichtes Frühstück, Erfrischungen und Mittagessen. Bitte beachten Sie, dass die Unterkunft nicht im Anmeldepreis enthalten ist.

Bilder sprechen mehr als tausend Worte...

Häufig gestellte Fragen

Alle Stornierungen müssen schriftlich erfolgen an: info@nysora.com

Bei Stornierungen, die mehr als 1 Kalendermonat im Voraus erfolgen, werden 50 % der gezahlten Gebühren erstattet

Bei Stornierungen innerhalb von 1 Monat vor dem Workshop-Datum werden die gezahlten Gebühren nicht zurückerstattet

NYSORA ist eine unabhängige Bildungsorganisation mit über zwei Jahrzehnten ununterbrochener kostenloser öffentlicher Dienstleistung. NYSORA.com hat noch nie eine Gebühr für den Zugriff auf die Website und die weltweite Ausbildung erhoben. Die kostenlosen Illustrationen, Videos und gedruckten Materialien von NYSORA werden von Ausbildern und Pädagogen weltweit verwendet. NYSORA's ist kostenlos für die organisierten Gesellschaften und hat keine Mitgliedsgebühren oder Website-Zugriffsgebühren. Ebenso wird die Forschungsmission von NYSORA intern finanziert. Daher sind die Anmeldegebühren für unsere Programme die wichtigste Finanzierungsquelle für unser Vollzeitteam aus CME-Organisatoren, Webmastern, Künstlern und Designern.

Die Organisatoren haften nicht für Unfälle, die einer Person zugefügt werden, oder für Verluste oder Schäden an Ausrüstung, Waren oder Eigentum der Teilnehmer. Den Teilnehmern wird dringend empfohlen, eine eigene Reise- und Krankenversicherung abzuschließen.

Bei Fragen oder Bedenken zu NYSORA-Kursen:

E-Mail: info@nysora.com
Telefonnummer: 1 212 658 0056

Wie in früheren Workshops kann ein professioneller Fotograf/Videofilmer Fotos und/oder Videos von Teilnehmern der Workshop-Programme und -Veranstaltungen machen. Diese Fotos und Videos sind ausschließlich für die Verwendung durch NYSORA bestimmt und können auf der Website von NYSORA, in gedruckten Broschüren oder anderen Werbematerialien erscheinen. Die Registrierung der Teilnehmer erteilt NYSORA die Erlaubnis und Zustimmung zur Verwendung dieser Fotos und Videos.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Stundenplan

TAG 1 - Vorträge & Live-Demonstration Scannen

08:30 - 09:00
Registrierung und leichtes Frühstück
09:00 - 09:45
MSK-Anatomie der oberen Extremitäten, Sonoanatomie und interventionelle Schmerzbehandlungen
• Schulter-Bizepssehne, AC-Gelenk, SASD-Bursa, Glenohumeralgelenk, Nervus suprascapularis • Ellenbogen-medialer und lateraler Ellenbogen, Nervus ulnaris und Kubitaltunnel • Handgelenk-Karpaltunnel und Nervus medianus, Guyon-Kanal und MCP-Gelenk
09:45 - 10:30
Verfahren bei MSK-Schmerzen der unteren Extremitäten und Einklemmungen peripherer Nerven
• Hüfte – Hüftgelenk, Trochanterkomplex, Tractus iliotibialis und Nervus cutaneus femoris lateralis • Knie – Kniegelenk und Nervus saphenus • Sprunggelenk – Tibiotarsalgelenk, MTP-Gelenk, Tarsaltunnel und Nervus tibialis
10:30 - 11:00
Verfahren zur Behandlung von Halswirbelsäulen/Verfahren zur Behandlung von Nackenschmerzen, Sonographie-Demonstration (Sadiq Bhayani)
• Zervikale Facette und zervikale mediale Äste, TON • Zervikale Nervenwurzeln • Zervikale Sympathikuskette • Großer Hinterhauptsnerv • Triggerpunkte und myofasziale Schmerzen
11:30 - 12:00
Verfahren an der Brustwirbelsäule/Verfahren zur Schmerzbehandlung an der Brustwirbelsäule und der Brustwand
• Thorakale Facetten, Costotransversalgelenk • Thorakale Paravertebralgelenke • Interkostalnerv
12:00 - 12:30
Behandlungen an der Lendenwirbelsäule und am Kreuzbein/Behandlung von Schmerzen im unteren Rücken und Gesäß
• Kaudale Epiduralanästhesie • Iliosakralgelenk und Bänder • Injektion in den Piriformis-Muskel • Lumbales Facettengelenk und mediale Äste
12:30 - 13:15
Abdominale und Beckenoperationen/ Abdominale myofasziale Schmerzsyndrome, Behandlung von Beckenschmerzen
• Ilioinguinale und Iliohypogastricus-Blockade • Rectusscheide, TAP • Quadratus-lumborum-Blockade • Genitofemorale Nervenblockade • Pudendusnervenblockade
13:15 - 14:00
Mittagspause
14:00 - 15:30
Live-Demonstration ultraschallgesteuerter Verfahren – „Von Kopf bis Fuß“
15:30 - 16:15
Behandlung von Kopfschmerzen und Gesichtsschmerzen
• Blockade des Nervus supraorbitalis und des Nervus infraorbitalis • Blockade des Nervus trigeminus im Oberkiefer in der Fossa pterygopalatina/Blockade des Nervus sphenopalatina • Blockade des Nervus mentalis
16:15 - 16:45
Break
16:45 - 17:15
So bereiten Sie sich auf die Ultraschall-Zertifizierungsprüfungen vor
• Prüfungsstruktur • Kommunikation, Wissen und Fähigkeiten • Prüfungstechniken • Klinische Untersuchungsvideos
17:15 - 17:45
Fragen und Antworten mit den Kursleitern und Feedback/Anweisungen für Tag 2/Abschluss

TAG 2 – Praktische Scan-Übungen am Live-Modell

07:45 - 08:00
Registrierung und leichtes Frühstück
08:00 - 09:00
Kopf, Hals, Halswirbelsäule
Zervikaler medialer Ast, zervikale Nervenwurzeln, GON, zervikale sympathische Kette, Oberkiefernerv, supraorbitaler, infraorbitaler, mentaler Nerv
09:00 - 10:00
Lendenwirbelbereich und Becken
Lumbales Facettengelenk, mediale Äste, kaudal, Iliosakralgelenk, Piriformis, Pudendusnerv.
10:00 - 11:00
Brustbereich und Bauch
Thorakale Facette, Costotransversalgelenk, Interkostalnerv, Paravertebralraum und Erector-Spinae-Ebene (ESP), Ilioinguinal, Iliohypogastric und Genitofemoral, ACNES, QLB, Rektusscheide, TAP
11:00 - 11:15
Break
11:15 - 12:15
Schulter, Ellenbogen, Unterarm und Handgelenk
Schultergelenk, AC-Gelenk, langer Bizepskopf, SASD-Bursa, Nervus suprascapularis, Nervus axillaris, Gelenkäste zum Schultergelenk, medialer und lateraler Ellenbogen, Nervus ulnaris, Kubitaltunnel, Karpaltunnel, MCP-Gelenk, periphere Nerven
12:15 - 13:15
Hüfte
Hüftgelenk, Trochanter-Major-Komplex, Iliopsoas-Schleimbeutel und -Sehne, IT-Band, N. cutaneus femoris lateralis, Gelenkäste des N. obturatorius und N. obturatorius accessorius
13:15 - 14:00
Mittagspause
14:00 - 15:00
Knie und Knöchel
Hüftgelenk, Trochanter-Major-Komplex, Iliopsoas-Schleimbeutel und -Sehne, IT-Band, N. cutaneus femoris lateralis, Gelenkäste des N. obturatorius und N. obturatorius accessorius
15:00 - 16:00
Block Ihrer Wahl – Fragen Sie den Experten
Kniegelenk, Genikularnerven, Saphenusnerv, Sprunggelenk, Tarsaltunnel, Schienbein- und Peronealnerven
16:00 - 16:15
Fragen und Antworten und Kursbewertung
QR Code

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.