Tipps für eine Interkostalnervenblockade – NYSORA

Entdecken Sie die NYSORA-Wissensdatenbank kostenlos:

Tipps für eine Interkostalnervenblockade

30. Januar 2024

Eine Interkostalnervenblockade bietet Analgesie bei Rippenfrakturen, postoperative Analgesie bei Brust- und Oberbauchoperationen (z. B. Thorakotomie, Thorakostomie, Mastektomie, Gastrostomie und Cholezystektomie), Herpes Zoster oder postherpetische Neuralgie.

Hier sind die 4 Schritte, die wir befolgen, um eine Interkostalnervenblockade durchzuführen

  1. Platzieren Sie den Schallkopf seitlich des Rippenwinkels in sagittaler, schräger Ausrichtung senkrecht zur Richtung zweier tastbarer Rippen. 
  2. Fahren Sie fort, indem Sie den Interkostalraum seitlich zwischen dem Rippenwinkel und der hinteren Achsellinie scannen, wo sich das neurovaskuläre Bündel noch nicht geteilt hat. 
  3. Führen Sie die Nadel in der Ebene oder außerhalb der Ebene ein, um in die äußeren und inneren Interkostalmuskeln einzudringen. Der optimale Zielpunkt der Nadel ist die Stelle direkt unterhalb des inneren Interkostalmuskels, um sicherzustellen, dass die Nadelspitze oberflächlich zur parietalen Pleura bleibt.
  4. Vervollständigen Sie den Block mit 3–5 ml Lokalanästhetikum auf jeder Ebene.

Sehen Sie sich das Video unten an, um sich ein besseres Bild von dem Prozess zu machen und zu sehen, wie die NYSORA Nervenblockade-App erweckt diese Anleitung zum Leben:

Für weitere Tipps wie diese und die vollständige Anleitung zu den 60 am häufigsten verwendeten Nervenblockaden laden Sie die Nerve Blocks App herunter KLICKEN SIE HIER. Verpassen Sie nicht die Chance, auch die meistverkaufte NYSORA Nerve Blocks App zu erhalten Buchformat – der perfekte Lernbegleiter mit der Nerve Blocks App!

Weitere Beiträge